Ärzte Zeitung, 25.11.2013

Stada

Medikamentenspende für Taifun-Opfer

BAD VILBEL. Mit Schmerzmitteln und Antibiotika unterstützt der Generikahersteller Stada die Betroffenen des Taifuns "Haiyan" auf den Philippinen.

Über die Hilfsorganisationen Human Plus und humedica spendet Stada nach eigenen Angaben Medikamente im Wert von 20.000 Euro.

Die Pakete mit den lebenswichtigen Medikamenten seien am Donnerstag in einem unternehmenseigenen Logistikzentruum verladen und auf den Weg in das Katastrophengebiet gebracht worden. Empfänger sei hauptsächlich ein Krankenhaus in der Provinzhauptstadt Tacloban.

Darüber hinaus würden mobile Ärzteteams der beteiligten Hilfsorganisationen aber auch versuchen, mit den Arzneimitteln Patienten in den umliegenden Dörfern zu behandeln. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10791)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Gröhe demonstriert Harmonie mit den Ärzten

Zur Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetages blicken Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery auf eine harmonische Legislaturperiode zurück. mehr »