Ärzte Zeitung, 06.12.2013

Pharmahandel

McKesson gibt Angebot Celesio ab

STUTTGART. Der US-Pharmagroßhändler McKesson zieht sein Angebot für Celesio trotz Störfeuers durch den Hedgefonds-Investor Singer durch. Die Amerikaner haben am Donnerstag ihr Angebot offiziell vorgelegt. Es läuft bis 9. Januar.

Unverändert werden 23 Euro je Celesio-Titel geboten. Das Gesamtvolumen beläuft sich inklusive des geplanten Rückkaufs von Wandelschuldverschreibungen auf 6,1 Milliarden Euro. Die Mehrheit hat sich McKesson mit dem Kauf der Celesio-Anteile von Haniel schon gesichert.

McKesson will aber 75 Prozent der Anteile einsammeln. Dem Finanzinvestor Paul Singer können derzeit 25,16 Prozent der Stimmrechte zugerechnet werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10797)
Organisationen
Celesio (146)
McKesson (17)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »