Ärzte Zeitung online, 03.01.2014

Gynäkologie

Jenapharm übernimmt Frauengesundheit von Bayer Vital

Bayer reagiert auf Wandel im Markt und organisiert im Bereich Frauengesundheit um.

LEVERKUSEN/JENA. Zum Jahreswechsel hat Jenapharm den Bereich Frauengesundheit von Bayer Vital übernommen.

Mit diesem Schritt der internen Reorganisation reagiert Bayer nach eigenen Angaben auf den Wandel im Markt und die gesundheitspolitischen Herausforderungen und komplettiert die bereits 2012 begonnene Umorganisation dieses Bereiches.

Die betroffenen Mitarbeiter würden andere Aufgaben in der Bayer Vital GmbH wahrnehmen.

Für Jenapharm, Tochterunternehmen der Bayer Pharma AG und nach Unternehmensangaben Marktführer auf dem Gebiet der Frauengesundheit, bedeute der Schritt, sich künftig in der Frauengesundheit auf die Gebiete Verhütung, Menopause-Management sowie gynäkologische Erkrankungen zu konzentrieren.

Damit verfüge das Unternehmen über ein ganzheitliches Portfolio moderner gynäkologischer Präparate, wie es heißt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »