Ärzte Zeitung, 20.01.2014

Plus 16 Prozent

Rekordumsatz für Hevert

NUSSBAUM. Der mittelständische Hersteller von Arzneimitteln der Alternativmedizin Hevert hat 2013 einen Umsatzrekord erzielt.

Mit 20 Millionen Euro erwirtschaftete das Familienunternehmen eigenen Angaben zufolge knapp 16 Prozent mehr als im Vorjahr.

"Vor allem der Umsatz unserer Vitaminprodukte hat zu dieser großartigen Entwicklung beigetragen", ließ Geschäftsführer Mathias Hevert verlauten. Die Verkäufe allein dieses Sortiments hätten sich um 44 Prozent verbessert.

Ein weiterer Wachstumstreiber seien Homöopathika gewesen. Dieses Jahr soll die Expansion ins Ausland forciert werden. Unmittelbar steht die Einführung zweier Homöopathika in der Ukraine an. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »