Ärzte Zeitung, 21.01.2014

Nachfolge für Günster

Führungswechsel bei Boehringer

INGELHEIM. Wechsel an der Spitze der deutschen Landesgesellschaft von Boehringer Ingelheim: Zum 1. März übernimmt der Diplom-Kaufmann Stefan Rinn (55) den Vorsitz der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH.

Rinn folgt Dr. Engelbert Günster (63), der dann in den Ruhestand geht. Günster war 30 Jahre lang für Boehringer tätig. Unter anderem als Landesgeschäftsführer Kanada und als Regionalleiter für Europa sowie Asien/Afrika/Australien. Seit 2009 führte er als Landesleiter die deutsche Geschäftseinheit.

Stefan Rinn ist bereits seit 27 Jahren für den Familienkonzern tätig. Seit 2007 verantwortet er den Geschäftsbereich Finanzen bei Boehringer Ingelheim in den USA. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »