Ärzte Zeitung, 17.02.2014

Pfizer

Russen übernehmen Werk in Illertissen

MOSKAU/ILLERTISSEN. Der russische Lohnhersteller und Pharmahändler R-Pharm übernimmt die Produktionsanlage von Pfizer im bayerischen Illertissen. Über Details der Transaktion ebenso wie über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die rund 400 Mitarbeiter am Standort sollen übernommen werden. Berichten zufolge sei von R-Pharma eine dreijährige Beschäftigungsgarantie gegeben worden. Der Herstellbetrieb werde weiter für Pfizer tätig sein, heißt es. Darüber sei ein "langfristiger Vertrag geschlossen worden".

In Illertissen rollen jährlich mehr als 80 Millionen Arzneimittelpackungen vom Band. Pfizer produziert hier seit der Übernahme der Firma Heinrich Mack Nachfahren 1971. Vor zwei Jahren kündigte der US-Konzern an, den Betrieb im Zuge eines weltweiten Restrukturierungsprogramms veräußern zu wollen.

Seither zieht sich die Suche nach einem Käufer.Die R-Pharma-Gruppe wurde 2001 in Moskau gegründet und beschäftigtg eigenen Angaben zufolge rund 2800 Mitarbeiter. 2012 setzte der Pharmadienstleister 1,8 Milliarden Dollar um. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10666)
Bayern (693)
Organisationen
Pfizer (1350)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »