Ärzte Zeitung online, 27.02.2014

Axia-Award

Hennig erhält Preis für Unternehmensführung

FLÖRSHEIM/MAIN. Das Familienunternehmen Hennig Arzneimittel ist mit dem "Axia-Award" 2013 des Beratungsunternedhmens Deloitte ausgezeichnet worden. Hennig war einer von vier Mittelständlern, die den Preis in der Region Rhein-Main erhielten.

Hennig habe die Jury vor allem "durch seine langfristige Orientierung und die Einbeziehung aller Führungskräfte in die Unternehmensstrategie überzeugt", heißt es. Das 1898 gegründete Traditionsunternehmen vermarktet Medikamente gegen Schwindel, Generika und OTC-Präparate.

Deutschlandweit hätten sich im vergangenen Jahr mehr als 90 Unternehmen für den Axia-Award beworben. Die Vergabe erfolgte in jeweils drei Regionen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »