Ärzte Zeitung, 28.04.2014

Celecoxib

Patentstreit zwischen Pfizer und Actavis beigelegt

DUBLIN. Actavis hat einen Patentstreit mit Pfizer wegen eines Generikums für den Cox2-Hemmer Celebrex® (Celecoxib) beigelegt.

Wie Actavis am Donnerstag mitteilte, hat Pfizer eingewilligt, dass Actavis ab Dezember dieses Jahres, unter bestimmten Umständen auch früher, einen Celebrex®-Nachahmer in den US-Markt bringen darf. Weitere Details der Vereinbarung wurden nicht veröffentlicht.

Aktuell befindet sich das Celecoxib-Generikum noch im Zulassungsverfahren. Nach eigenem Bekunden ist Actavis das erste Unternehmen, das Pfizers Original angreift und demnach ein halbes Jahr Marktexklusivität für seine Celebrex-Version beanspruchen kann.

Celecoxib® brachte 2013 im US-Markt rund 2,2 Milliarden Dollar Umsatz. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10792)
Organisationen
Pfizer (1357)
Wirkstoffe
Celecoxib (106)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »