Ärzte Zeitung, 30.04.2014

Bayer

Anleger honorieren gute Quartalszahlen

LEVERKUSEN. Gerüchte, Bayer prüfe, seine Kunststoffsparte zu verkaufen sowie gute Quartalszahlen sorgten am Montag für den Tagesgewinn unter den Dax-Titeln; das Bayer-Papier legte um vier Prozent zu.

Trotz erheblicher negativer Währungseffekte schaffte es der Pharma- und Chemiegigant, von Januar bis Ende März seinen Umsatz um drei Prozent auf 10,6 Milliarden Euro zu verbessern. Währungsbereinigt hätte der Zuwachs acht Prozent betragen.

Der Quartalsgewinn nach Steuern nahm um knapp 23 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu. Die Prognose für das Gesamjahr wurde bestätigt: Der Umsatz soll um fünf Prozent zulegen (währungsbereinigt), der Betriebsgewinn "im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »