Ärzte Zeitung, 03.06.2014

Zugekauft

Hikma übernimmt Generika von Boehringer Ingelheim

INGELHEIM/LONDON. Boehringer Ingelheims US-Tochter Ben Venue veräußert ihr Geschäft mit injektabilen Generika, Bedford Laboratories, an den britisch-jordanischen Pharmahersteller Hikma. Boehringer hatte bereits vor geraumer Zeit angekündigt, diese Aktivitäten einstellen zu wollen.

Grund dafür ist ein erheblicher Modernisierungsstau in der Sterilfertigung am Standort Bedford, Ohio, der in der Vergangenheit wiederholt zu Qualitätsproblemen geführt hatte.

Hikma zahlt für das Generika-Portfolio 225 Millionen Dollar und übernimmt auch den Produktionsbetrieb in Bedford. Zusätzliche 75 Millionen Dollar können meilensteinabhängig in den kommenden fünf Jahren fällig werden, heißt es in einer Mitteilung. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (807)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »