Ärzte Zeitung, 03.07.2014

USA

Erstes Rx-Medikament erhält Koscher-Stempel

NEW YORK. Pfizers Orphan Drug Elelyso™ (Taliglucerase alfa) wurde von der Orthodox Union als koscher zertifiziert.

Die amerikanische Dachorganisation orthodox-jüdischer Gemeinden und Organisationen habe damit erstmals einem verschreibungspflichtigen Medikament bestätigt, den mosaischen Speisegesetzen zu entsprechen, heißt es.

Taliglucerase alfa sei das erste von der FDA zugelassene rekombinante therapeutische Protein, das mittels pflanzlicher Zellen produziert wird. Entwicklungspartner für das Mittel gegen Morbus Gaucher war die israelische Biotechfirma Protalix.

Die Orthodox Union hat weltweit bereits über 400.000 Produkte mit ihrem Koscher-Stempel versehen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »