Ärzte Zeitung, 29.08.2014

Zukauf

Janssen übernimmt Schweizer Biotech-Start-up

ZUG. Janssen, die Pharmasparte des US-Konzerns Johnson & Johnson, hat das private schweizerische Biotechunternehmen Covagen AG übernommen. Finanzielle Details der Akquisition wurden nicht veröffentlicht. Covagen entwickelt multispezifische therapeutische Proteine gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen.

Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat ist "COVA 322" in der klinischen Phase Ib gegen Psoriasis. Dabei handelt es sich laut Unternehmensangaben um einen Antikörper, der sowohl den Tumor Nekrose Faktor alpha blockiert als auch Interleukin 17A.

Covagen wurde 2007 als Spinn-Off der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich gegründet. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »