Ärzte Zeitung App, 16.10.2014

Krebs

Merck erforscht Tankyrase-Inhibitoren

LONDON / DARMSTADT. Merck füllt sein Kooperations-Portfolio zur Entwicklung neuer Krebsmedikamente weiter auf: Mit dem gemeinnützigen Wellcome Trust sowie dem ebenfalls in London ansässigen Institute of Cancer Research (ICR) wurde Anfang Oktober eine Entwicklungs- und Lizenzvereinbarung geschlossen.

Dabei würden Forschungsteams des ICR und Merck Seronos gemeinsam potenzielle Kandidaten aus Tankyrase-Inhibitor-Programmen beider Organisationen vorklinisch weiterentwickeln.

Später erhalte Merck volle Verantwortung für weitere klinische Entwicklungsschritte.

Finanziert werde die Kooperation zunächst von Merck Serono und dem Wellcome Trust. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »