Ärzte Zeitung, 29.10.2014

Novartis

Devestitionen pushen Gewinn

BASEL. Weitere Zahlungen aus dem Verkauf der Blutdiagnostika an Grifols sowie die Veräußerung von Anteilen am Biotech-Start-up Idenix (an MSD) haben Novartis ein starkes Gewinnwachstum in den ersten neun Monaten dieses Jahres beschert.

Demnach verbesserte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 14 Prozent auf 9,6 Milliarden Dollar. Unterm Strich verdiente Novartis mit 8,8 Milliarden Dollar bis Ende September 23 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013.

Unter Herausrechnung negativer Wechselkurseffekte hätte der Zuwachs sogar 28 Prozent betragen.

Der Konzernumsatz verbesserte sich in den ersten drei Quartalen dank guter Verkäufe in Schwellenmärkten um zwei Prozent auf 43,4 Milliarden Dollar. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Novartis (1508)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »