Ärzte Zeitung, 31.10.2014

Insulin-Hersteller

Novo Nordisk in allen Zahlen mit Zuwachs

KOPENHAGEN. Novo Nordisk setzt die Reihe der erfreulichen Neunmonatsmeldungen aus der Pharmabranche fort: Bis Ende September konnte der dänische Insulin-Spezialist seine Verkäufe um vier Prozent auf 64 Milliarden Kronen (8,6 Milliarden Euro) verbessern. Zu unveränderten Wechselkursen hätte der Zuwachs acht Prozent betragen.

Der Betriebsgewinn (EBIT) nahm um fünf Prozent auf 25 Milliarden Kronen zu. Nach Steuern verdiente Novo Nordisk mit rund 20 Milliarden Kronen vier Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Besonders gut entwickelten sich mit plus 25 Prozent die Erlöse des langwirksamen Insulinanalogons Insulin detemir (Levemir®) oder mit zwölf Prozent Zuwachs der GLP-1-Agonist Liraglutid (Victoza®). (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »