Ärzte Zeitung, 24.11.2014

Unternehmen

Sanofi kündigt Einführungswelle an

PARIS. Sanofi kündigt eine Welle neuer Produkte an. Bis zu 18 Neueinführungen könnten in den kommenden Jahren (bis 2020) den Markt erreichen, davon allein sechs in 2015. Deren gemeinsames Umsatzpotenzial wird auf 30 Milliarden Euro in den ersten fünf Jahren taxiert.

Dazu zählten sowohl Arzneimittel als auch neue Impfstoffe. Hervorgehoben werden unter anderem der PCSK9-Inhibitor Alirocumab gegen Hypercholesterinämie, für den die europäische und die US-Zulassung noch in diesem Jahr beantragt werden soll.

Zudem das neue Insulin Glargin Toujeo®, das bereits im Zulassungsverfahren ist, sowie die beiden Antikörper Sarilumab gegen rheumatoide Arthritis und Dupilumab gegen moderate bis schwere atopische Dermatitis. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1576)
Krankheiten
Arthrose (2254)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »