Ärzte Zeitung, 27.11.2014

Healthcare-IT

iSoft forciert Veränderungskurs

MANNHEIM. Der Mannheimer Healthcare-IT-Anbieter iSoft firmiert ab Dezember unter dem Namen i-Solutions Health GmbH. Nach Unternehmensangaben erfolgt dieser Schritt nach der Übernahme durch den Anbieter Radiomed und die Herauslösung aus dem CSC-Konzern.

Mit der Umfirmierung will der Anbieter die neue Ausrichtung als "mittelständisches, lokales Unternehmen mit langjähriger und tief greifender Erfahrung in der Software-Entwicklung und Systemintegration für die Bereiche Klinik-, Labor- und Radiologie" unterstreichen, wie es heißt. Der Fokus solle dann auf das Angebot von Gesamtlösungen aus einer Hand liegen. Ein neues Logo werde die Veränderungen auch optisch zum Ausdruck bringen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »