Ärzte Zeitung App, 02.12.2014

Zulassung

EMA will sich mit neuem Herzmedikament beeilen

BASEL. Novartis kommt mit seinem Pipelineprojekt LCZ696 weiterhin gut voran. Wie der schweizer Pharmakonzern am Montag mitteilte, hat der Fachausschuss CHMP der europäischen Zulassungsbehörde EMA dem Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor gegen systolische Herzinsuffizienz ein beschleunigtes Prüfverfahren zugesichert.

"Diesen Vorzug gewährt die EMA nur selten und bisher noch niemals im Bereich der kardiovaskulären Therapien", erläutert Novartis. Der Fachausschuss, der die Zulassung empfehlen oder ablehnen kann, werde sein Votum nun bereits nach 150 Verfahrenstagen statt der üblichen 210 Tage bekannt geben. "Somit dürfte im Jahr 2015 mit einer Entscheidung über die EU-Zulassung für LCZ696 zu rechnen sein", so der Hersteller. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »