Ärzte Zeitung, 08.12.2014

Kampf gegen Ebola

IMS spendet 20.000 Euro

FRANKFURT/MAIN. Mit einer Spende in Höhe von insgesamt 20.000 Euro unterstützt IMS Health in diesem Jahr zwei global tätige Organisationen bei der Versorgung von Ebola-Patienten in westafrikanischen Ländern.

Medizinisches Personal werde allerorts dringend benötigt. Deshalb gingen 10.000 Euro an die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen".

Da Kinder von Seuchen oft auf zweifache Weise betroffen seien - als Opfer und in der Folge der Epidemie als Waise - spende IMS Health weitere 10.000 Euro an die Kinderrechtsorganisation "Save the Children".

IMS Health versteht sich als einer der weltweit führenden Anbieter von Informationen, Beratungs- und Technologie-Dienstleistungen für die Healthcare-Branche, (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »