Ärzte Zeitung, 13.01.2015

Krebs

Roche erwirbt US-Spezialisten für Tumoranalysen

BASEL. Roche erwirbt die Mehrheit an der Foundation Medicine Inc. (FMI). Das börsennotierte US-Unternehmen ist auf die Entwicklung molekularer Informationen spezialisiert, die einen Tumor charakterisieren.

Die Kooperation soll Angriffspunkte für neue Medikamente erschließen, Erkenntnisse zur Entwicklung von Krebs-Kombitherapien liefern sowie eine genauere Auswahl von Patienten für klinische Studien und Begleitdiagnostika ermöglichen, heißt es.

Roche wird ein Übernahmeangebot für 15,6 Millionen Aktien zu einem Stückpreis von 50 Dollar abgeben, für 250 Millionen Dollar weitere fünf Millionen neu auszugebende Aktien kaufen sowie die F&E-Aktivitäten von FMI mit 150 Millionen Dollar fördern.

Insgesamt investiert Roche damit rund 1,2 Milliarden Dollar. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Krebs (10050)
Onkologie (7650)
Organisationen
Roche (647)
Krankheiten
Krebs (4950)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »