Ärzte Zeitung, 19.01.2015

Übernahme

Roche schluckt privaten Orphan-Drug-Hersteller

BASEL/MARSEILLE. Roche übernimmt den privaten französischen Orphan-Drug-Hersteller Trophos SA. Roche zahlt für das in Marseille ansässige Unternehmen zunächst 120 Millionen Euro in bar. Weitere Zahlungen von bis zu 350 Millionen Euro werden beim Erreichen bestimmter Fortschritte klinischer Projekte fällig.

Trophos entwickelt laut Roche auf Basis von Cholesterinoxim Wirkstoffe zum Funktionserhalt gestresster Zellen.

Fortgeschrittenster Kandidat ist Olesoxim ("TRO19622"), das derzeit in Phase II zur Behandlung spinaler Muskelatrophie getestet wird. Sowohl die US-Zulassungsbehörde FDA als auch die europäischen EMA hätten dem Prüfmedikament bereits den Status als Orphan-Drug erteilt. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »