Ärzte Zeitung, 10.02.2015

Unternehmen

Novo kündigt IPO seiner IT-Sparte an

KOPENHAGEN. Der dänische Insulin-Spezialist Novo Nordisk beabsichtigt, seine Tochtergesellschaft NNIT A/S als eigenständiges Unternehmen an die Kopenhagener Börse zu bringen. Entsprechende Pläne kündigte Novo Nordisk am Montag an.

Laut Konzernmutter zählt NNIT zu Dänemarks führenden Anbietern von IT-Dienstleistungen, insbesondere im Life-Sciences-Sektor.

Das Unternehmen habe vergangenes Jahr mit mehr als 2400 Beschäftigten rund 2,4 Milliarden Dänische Kronen umgesetzt und daraus einen Betriebsgewinn von rund 265 Millionen Kronen erzielt.

Die Entscheidung für den Börsengang sei aufgrund des soliden Wachstumskurses gefallen, den NNIT in den zurückliegenden Jahren absolviert habe, heißt es.

"Wir sind zuversichtlich, dass eine Veränderung der Eigentümerstruktur die weitere Entwicklung und Wertschöpfung der Firma unterstützen sowie deren Marktposition stärken wird", ließ Novo-Finanzvorstand Jesper Brandgaard verlauten. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Personen
Novo Nordisk (292)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »