Ärzte Zeitung, 12.02.2015

Rabattausschreibung

Glenmark punktet bei der AOK

MÜNCHEN. Die deutsche Landesgesellschaft des indischen Generikaherstellers Glenmark freut sich über etliche Zuschlagsgewinne bei der aktuellen 14. Rabattausschreibung der AOK.

Laut Unternehmensmitteilung wird Glenmark demnach ab 1. Juni dieses Jahres zwei Jahre lang bundesweit exklusiver Vertragspartner der AOK für die Anti-Hypertonie-Kombi Telmisartan/Hydrochlorothiazid in drei verschiedenen Dosis-Stärken sein.

Außerdem liefert Glenmark das Antiepileptikum Topiramat in vier Wirkstärken sowie das Migränemittel Zolmitriptan (2,5 mg und 5,0 mg). Auch für Topiramat ist Glenmark bundesweit einziger Partner der AOKen.

Mit Zolmitriptan ist Glenmark dagegen nur in sieben Regionen exklusiver Partner. Die Versicherten der AOK Rheinland/Hamburg werden von einem anderen Hersteller beliefert.

Die deutsche Glenmark Arzneimittel GmbH mit Sitz in Gröbenzell bei München wude 2010 gegründet. Anwendungsschwerpunkte des Portfolios sind ZNS- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie die Dermatologie. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »