Ärzte Zeitung, 12.02.2015

Rabattausschreibung

Glenmark punktet bei der AOK

MÜNCHEN. Die deutsche Landesgesellschaft des indischen Generikaherstellers Glenmark freut sich über etliche Zuschlagsgewinne bei der aktuellen 14. Rabattausschreibung der AOK.

Laut Unternehmensmitteilung wird Glenmark demnach ab 1. Juni dieses Jahres zwei Jahre lang bundesweit exklusiver Vertragspartner der AOK für die Anti-Hypertonie-Kombi Telmisartan/Hydrochlorothiazid in drei verschiedenen Dosis-Stärken sein.

Außerdem liefert Glenmark das Antiepileptikum Topiramat in vier Wirkstärken sowie das Migränemittel Zolmitriptan (2,5 mg und 5,0 mg). Auch für Topiramat ist Glenmark bundesweit einziger Partner der AOKen.

Mit Zolmitriptan ist Glenmark dagegen nur in sieben Regionen exklusiver Partner. Die Versicherten der AOK Rheinland/Hamburg werden von einem anderen Hersteller beliefert.

Die deutsche Glenmark Arzneimittel GmbH mit Sitz in Gröbenzell bei München wude 2010 gegründet. Anwendungsschwerpunkte des Portfolios sind ZNS- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie die Dermatologie. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »