Ärzte Zeitung, 30.03.2015

Unternehmen

Morphosys und Celgene beenden Allianz

MÜNCHEN. Der Pharma-Forscher Morphosys hat die Rechte an einem experimentellen Antikörper gegen das Zielmolekül CD38 ("MOR202") von dem US-Unternehmen Celgene zurückerhalten.

Beide Unternehmen seien übereingekommen, das gemeinsame Entwicklungsprogramm gegen multiples Myelom zu beenden. Morphosys kündigte an, die klinischen Arbeiten - derzeit in der Phase I/IIa - "wie geplant" fortsetzen zu wollen.

In der Studie werde MOR202 in Kombination mit den Wirkstoffen Lenalidomid und Pomalidomid geprüft, die Celgene für Morphosys weiterhin bereitstellen wird. Erste Ergebnisse der laufenden Tests sollen auf einer medizinischen Konferenz noch dieses Jahr veröffentlicht werden. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »