Ärzte Zeitung, 13.04.2015

Versandapotheke

DocMorris-Mutter wieder im Plus

FRAUENFELD. Nach Verlusten in 2013 ist der Schweizer Pharmahändler Zur Rose AG 2014 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Umsatz verbesserte sich um ein halbes Prozent auf knapp 916 Millionen Franken (878 Millionen Euro).

Nach Steuern verdiente Zur Rose 7,2 Millionen Franken; 2013 stand die Gruppe noch mit knapp 16 Millionen Franken im Minus. Die Ende 2012 übernommene Versandapotheke DocMorris habe ihren Umsatz um vier Prozent auf etwas mehr als 348 Millionen Euro verbessert, heißt es.

Im Geschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten habe sich das Wachstum aufgrund des Verbots, Rezept-Boni zu gewähren, verlangsamt. Im OTC-Geschäft verzeichne DocMorris dagegen "weiterhin hohe Wachstumsdynamik". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »