Ärzte Zeitung, 22.04.2015

Daiichi Sankyo

Ausstieg bei Sun Pharma angekündigt

TOKYO. Daiichi Sankyo will sich offenbar ganz aus dem Generikageschäft zurückziehen.

Nach der kürzlich offiziell abgeschlossenen Fusion seiner indischen Generika-Tochter Ranbaxy mit dem gleichfalls indischen Unternehmen Sun Pharmaceutical will Daiichi nun seinen Anteil an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen über die Börse veräußern.

Wie die Japaner zu Wochenbeginn ankündigten, ist ein Verkauf sämtlicher Sun-Anteile oder auch nur eines größeren Aktienpakets über die Indian Stock Exchange geplant.

Daiichi Sankyo hält nach eigenen Angaben rund neun Prozent an Sun Pharma, die an der Börse derzeit rund 3,6 Milliarden Dollar wert sind, und ist hinter Firmengründer Dilip Shanghvi zweitgrößter Einzelaktionär. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
Sankyo (109)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »