Ärzte Zeitung, 05.05.2015

Gegen den Trend

Debeka gewinnt Versicherte hinzu

KOBLENZ. Die Debeka Krankenversicherung hat 2014 bei der Zahl der Vollversicherten wieder deutlich zugelegt. Während es branchenweit fast 55 000 weniger Vollversicherte gab, erhöhte der PKV-Marktführer den Bestand um knapp 30.000 auf 2,3 Millionen.

Die Beitragseinnahmen der Debeka nahmen um 2,3 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro zu. "Das Beitragswachstum beruht fast ausschließlich auf der Gewinnung von Neukunden, da auch 2014 so gut wie keine Beitragsanpassungen notwendig waren und es teilweise zu Beitragssenkungen gekommen ist", sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Laue.

Die Leistungsausgaben erhöhten sich um 5,3 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro, vor allem wegen der gestiegenen Anzahl Versicherter. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »