Ärzte Zeitung, 05.05.2015

Gegen den Trend

Debeka gewinnt Versicherte hinzu

KOBLENZ. Die Debeka Krankenversicherung hat 2014 bei der Zahl der Vollversicherten wieder deutlich zugelegt. Während es branchenweit fast 55 000 weniger Vollversicherte gab, erhöhte der PKV-Marktführer den Bestand um knapp 30.000 auf 2,3 Millionen.

Die Beitragseinnahmen der Debeka nahmen um 2,3 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro zu. "Das Beitragswachstum beruht fast ausschließlich auf der Gewinnung von Neukunden, da auch 2014 so gut wie keine Beitragsanpassungen notwendig waren und es teilweise zu Beitragssenkungen gekommen ist", sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Laue.

Die Leistungsausgaben erhöhten sich um 5,3 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro, vor allem wegen der gestiegenen Anzahl Versicherter. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »