Ärzte Zeitung, 05.05.2015

Gegen den Trend

Debeka gewinnt Versicherte hinzu

KOBLENZ. Die Debeka Krankenversicherung hat 2014 bei der Zahl der Vollversicherten wieder deutlich zugelegt. Während es branchenweit fast 55 000 weniger Vollversicherte gab, erhöhte der PKV-Marktführer den Bestand um knapp 30.000 auf 2,3 Millionen.

Die Beitragseinnahmen der Debeka nahmen um 2,3 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro zu. "Das Beitragswachstum beruht fast ausschließlich auf der Gewinnung von Neukunden, da auch 2014 so gut wie keine Beitragsanpassungen notwendig waren und es teilweise zu Beitragssenkungen gekommen ist", sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Laue.

Die Leistungsausgaben erhöhten sich um 5,3 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro, vor allem wegen der gestiegenen Anzahl Versicherter. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »