Ärzte Zeitung, 03.06.2015

Bewerbungen erwünscht

Preis für Urologen ausgeschrieben

DÜSSELDORF. Niedergelassene Urologen haben auch dieses Jahr die Gelegenheit, sich um den Alexander-von-Lichtenberg-Preis zu bewerben. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Urologie, dem Berufsverband der Deutschen Urologen und dem Pharmaunternehmen Takeda ausgeschrieben.

Der Qualitätspreis der ambulanten Urologie stehe unter der Prämisse, dass die niedergelassenen Urologen einen "geschlechterübergreifenden Therapieauftrag für Harnwegs- und Genitalerkrankungen" haben. Bewerbungsschluss ist der 18. August 2015. (maw)

Bewerbung bis zum 18.08.2015 über preis@dgu.de oder www.alexander-von-lichtenberg-preis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »