Ärzte Zeitung, 15.06.2015

Kooperation

BG-Kliniken schließen sich rechtlich zusammen

BERLIN. Die bislang rechtlich unabhängigen 13 berufsgenossenschaftlichen Akut- und Rehakliniken haben sich zu einem Gemeinschaftsunternehmen zusammengeschlossen. Am 11. Juni sei in Berlin eine neue Holding gegründet worden, die "BG Kliniken - Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH", teilt der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung mit.

Der neue Konzern beschäftige mehr als 12.000 Mitarbeiter, versorge jährlich über 550.000 Patienten und erziele einen Jahresumsatz von rund 1,21 Milliarden Euro, heißt es. Er besitze "eine im deutschen Gesundheitswesen einzigartige strategische Ausrichtung: die enge Verzahnung von Akutversorgung und Rehabilitation in sämtlichen Behandlungsphasen". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »