Ärzte Zeitung, 19.06.2015

Merz

Dr. Jochen Hückmann gestorben

FRANKFURT/MAIN. Dr. Jochen Hückmann ist am Montag im Alter von 72 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Bis 2012 stand der Enkel des Firmengründers Friedrich Merz an der Spitze des Frankfurter Pharmaunternehmens.

Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler hat die Unternehmensentwicklung mehr als vier Jahrzehnte lang geprägt. In seine Ägide fiel der Wandel vom nationalen Anbieter zu einem global agierenden Konzern.

Hückmann war unter anderem Mitglied des Beirats der Deutschen Bank, Vorstandsmitglied im hessischen Arbeitgeberverband und im Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH). 2014 wurde ihm die Ehrenbürgerschaft der Frankfurter Goethe-Universität verliehen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10479)
Organisationen
BAH (167)
Personen
Friedrich Merz (32)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »