Ärzte Zeitung, 23.06.2015

Pharmagroßhändler

Sanacorp erstmals über vier Milliarden Euro

MÜNCHEN. Der Pharmagroßhändler Sanacorp hat 2014 mit 4,1 Milliarden Euro (+8,0 Prozent) den bis dato höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Nach Steuern habe sich der Gewinn der Apothekergenossenschaft auf 15,9 Millionen Euro (Vorjahr: 2,7 Millionen Euro) verbessert.

Das sei zwar akzeptabel, ließ Vorstandschef Dr. Herbert Lang verlauten, jedoch "noch nicht zufriedenstellend". Langfristig seien wenigstens 0,8 Prozent Umsatzrendite nötig - das Doppelte dessen, was 2014 übrig blieb.

Geld kosteten derzeit vor allem neue europäische Qualitätsstandards in der Distribution sowie die Einführung des Mindestlohns im Heimatmarkt. Dagegen habe der in der Vergangenheit teils "irrationale Rabattwettbewerb" inzwischen wieder nachgelassen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10474)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »