Ärzte Zeitung, 23.06.2015

Pharmagroßhändler

Sanacorp erstmals über vier Milliarden Euro

MÜNCHEN. Der Pharmagroßhändler Sanacorp hat 2014 mit 4,1 Milliarden Euro (+8,0 Prozent) den bis dato höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Nach Steuern habe sich der Gewinn der Apothekergenossenschaft auf 15,9 Millionen Euro (Vorjahr: 2,7 Millionen Euro) verbessert.

Das sei zwar akzeptabel, ließ Vorstandschef Dr. Herbert Lang verlauten, jedoch "noch nicht zufriedenstellend". Langfristig seien wenigstens 0,8 Prozent Umsatzrendite nötig - das Doppelte dessen, was 2014 übrig blieb.

Geld kosteten derzeit vor allem neue europäische Qualitätsstandards in der Distribution sowie die Einführung des Mindestlohns im Heimatmarkt. Dagegen habe der in der Vergangenheit teils "irrationale Rabattwettbewerb" inzwischen wieder nachgelassen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10666)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »