Ärzte Zeitung, 23.06.2015

Pharmagroßhändler

Sanacorp erstmals über vier Milliarden Euro

MÜNCHEN. Der Pharmagroßhändler Sanacorp hat 2014 mit 4,1 Milliarden Euro (+8,0 Prozent) den bis dato höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Nach Steuern habe sich der Gewinn der Apothekergenossenschaft auf 15,9 Millionen Euro (Vorjahr: 2,7 Millionen Euro) verbessert.

Das sei zwar akzeptabel, ließ Vorstandschef Dr. Herbert Lang verlauten, jedoch "noch nicht zufriedenstellend". Langfristig seien wenigstens 0,8 Prozent Umsatzrendite nötig - das Doppelte dessen, was 2014 übrig blieb.

Geld kosteten derzeit vor allem neue europäische Qualitätsstandards in der Distribution sowie die Einführung des Mindestlohns im Heimatmarkt. Dagegen habe der in der Vergangenheit teils "irrationale Rabattwettbewerb" inzwischen wieder nachgelassen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »