Ärzte Zeitung, 26.06.2015

B.Braun-Stiftung

Fördervolumen um 20 Prozent erhöht

MELSUNGEN. Die B. Braun-Stiftung hat ihr Fördervolumen zugunsten des pflegerischen und medizinischen Nachwuchses 2014 gegenüber dem Vorjahr um 200.000 Euro auf rund eine Million Euro erhöht.

Insgesamt habe die Stiftung im vergangenen Jahr 49 Projekte unterstützt, heißt es. Demnach gab es Geld für 18 Forschungsprojekte, zehn Stipendien und 21 Veranstaltungen.

Die B. Braun-Stiftung wurde 1966 von den damaligen Vorständen des nordhessischen Medizintechnikhersteller B. Braun Melsungen AG, den Brüdern Otto und Dr. Bernd Braun, gegründet.

Seither habe die Stiftung 13.807 Stipendien an Angehörige der Pflegeberufe sowie 667 Stipendien an Ärzte vergeben", heißt es. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »