Ärzte Zeitung, 26.06.2015

B.Braun-Stiftung

Fördervolumen um 20 Prozent erhöht

MELSUNGEN. Die B. Braun-Stiftung hat ihr Fördervolumen zugunsten des pflegerischen und medizinischen Nachwuchses 2014 gegenüber dem Vorjahr um 200.000 Euro auf rund eine Million Euro erhöht.

Insgesamt habe die Stiftung im vergangenen Jahr 49 Projekte unterstützt, heißt es. Demnach gab es Geld für 18 Forschungsprojekte, zehn Stipendien und 21 Veranstaltungen.

Die B. Braun-Stiftung wurde 1966 von den damaligen Vorständen des nordhessischen Medizintechnikhersteller B. Braun Melsungen AG, den Brüdern Otto und Dr. Bernd Braun, gegründet.

Seither habe die Stiftung 13.807 Stipendien an Angehörige der Pflegeberufe sowie 667 Stipendien an Ärzte vergeben", heißt es. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »