Ärzte Zeitung, 09.07.2015

Start-up

Anti-Stress-App bringt Sieg bei E-Health-Week

RIGA/MÜNCHEN. Das Unternehmen Soma Analytics ist vor Kurzem in Riga im Rahmen der E-Health-Week zum besten Start-up im Bereich E-Health gekürt worden.

Das teilt die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) mit. Das dreiköpfige Gründerteam aus München entwickelte demnach eine Smartphone-Applikation, mit der Unternehmen das Wohlbefinden ihrer Arbeitnehmer messen und Überbelastung am Arbeitsplatz rechtzeitig vorbeugen können.

Das Konzept sei 2012 vom Gründerbildungsprogramm "Herausforderung Unternehmertum" der Heinz Nixdorf Stiftung und der sdw gefördert und bei der Technologieentwicklung mit 15.000 Euro unterstützt worden.

Die App analysiert unter anderem die Sprachmodulation beim Telefonieren, die Frequenz der Smartphone-Nutzung oder auch Bewegungen im Schlaf. Die mittels spezieller Algorithmen ausgewerteten anonymen Daten geben Aufschluss darüber, wie gestresst ein Mitarbeiter ist.

Die Software komme derzeit vor allem in Großbritannien zum Einsatz. Unternehmen nutzen sie, um Stress im Arbeitsumfeld gezielt zu verringern und etwa Burn-out-Fälle zu vermeiden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »