Ärzte Zeitung, 27.07.2015

Durch Akquise

Lupin will Position in USA stärken

MUMBAI/SOMERSET, NJ. Das indische Pharmaunternehmen Lupin übernimmt den US-amerikanischen Pharmadienstleister Gavis Pharmaceuticals.

Die Vereinbarung unterliege bestimmten Abschlusskonditionen. Der Transaktionswert wird mit 880 Millionen US-Dollar angegeben und ist laut Unternehmen bargeld- und schuldenfrei.

Die Akquisition vergrössere Lupins Präsenz auf dem Generikamarkt in den USA sowie Lupins Pipeline in den Bereichen Dermatologie, Produkte aus geregelten Stoffen und andere hochwertige Generika beziehungsweise Generika für Nischenmärkte.

Auf den Gebieten Tuberkulosebehandlung und Cephalosporine ist das Unternehmen nach eigenen Angaben weltweit führend. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »