Ärzte Zeitung, 03.09.2015

Industrie

Roche dokumentiert Nachhaltigkeit

FRANKFURT/MAIN. Die Attraktivität der forschenden Pharmaindustrie für den Standort Deutschland zu belegen - dieser Aufgabe haben sich in den vergangenen Jahren gleich mehrere große Branchenvertreter mit der Dokumentation ihres "ökonomischen Fußabdrucks" gestellt.

Roche geht nun einen Schritt weiter und bilanziert nun nicht mehr nur die direkten und indirekten ökonomischen Auswirkungen seiner Tätigkeit hierzulande, sondern auch deren ökologische und soziale Effekte.

Der "Nachhaltigkeitsreporting" getaufte Bericht präsentiert neben ökonomischen Indikatoren wie unter anderem Investitions- oder Steuerintensität beispielsweise auch die Altersteilzeitquote, den Anteil befristeter Beschäftigungsverhältnisse oder den Energieverbrauch.

Über dieses Modell spreche man derzeit auch mit Wettbewerbern, um ein repräsentatives Firmenset zusammenzubringen, kündigte Roche Deutschland-Chef Dr. Hagen Pfundner bei einem Pressegespräch am Mittwoch an. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10787)
Organisationen
Roche (655)
Personen
Hagen Pfundner (58)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »