Ärzte Zeitung online, 07.09.2015

Unternehmen

AstraZeneca findet neuen Partner für IL-17-Inhibitor

LONDON/MONTREAL. Nachdem kürzlich Amgen aus der Kooperation mit AstraZeneca zur Entwicklung des Antikörpers Brodalumab ausgestiegen ist, hat AstraZeneca in dem kanadischen Unternehmen Valeant jetzt Ersatz gefunden. Für eine Vorabzahlung über 100 Millionen Dollar erwirbt Valeant die Exklusivrechte an dem IL-17-Antagonisten, der sich in Phase III gegen Plaque-Psoriasis befindet.

Bis zur Zulassung kann AstraZeneca mit weiteren Meilensteinzahlungen - maximal 170 Millionen Dollar -rechnen. Zudem werden nach erfolgreicher Markteinführung noch einmal 175 Millionen Dollar fällig. Darüber hinaus wollen sich AstraZeneca und Valeant spätere Gewinne teilen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »