Ärzte Zeitung online, 07.09.2015

Unternehmen

AstraZeneca findet neuen Partner für IL-17-Inhibitor

LONDON/MONTREAL. Nachdem kürzlich Amgen aus der Kooperation mit AstraZeneca zur Entwicklung des Antikörpers Brodalumab ausgestiegen ist, hat AstraZeneca in dem kanadischen Unternehmen Valeant jetzt Ersatz gefunden. Für eine Vorabzahlung über 100 Millionen Dollar erwirbt Valeant die Exklusivrechte an dem IL-17-Antagonisten, der sich in Phase III gegen Plaque-Psoriasis befindet.

Bis zur Zulassung kann AstraZeneca mit weiteren Meilensteinzahlungen - maximal 170 Millionen Dollar -rechnen. Zudem werden nach erfolgreicher Markteinführung noch einmal 175 Millionen Dollar fällig. Darüber hinaus wollen sich AstraZeneca und Valeant spätere Gewinne teilen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »