Ärzte Zeitung online, 23.09.2015

Gilead

Fortschritt bei neuer HCV-Kombi

FOSTER CITY. Gilead scheint auf gutem Weg, nun auch eine Therapie zur Marktreife zu bringen, die gleichermaßen gut gegen sämtliche Hepatitis-C-Genotypen wirkt. Am Montag veröffentlichte das Unternehmen erste Daten aus vier Phase-III-Studien ("ASTRAL 1-4")mit einer Fixkombi seines Polymeraseinhibitors Sofosbuvir und des experimentellen NS5A-Hemmers Velpatasvir.

Demnach wurde über insgesamt 1035 Patienten der Genotypen 1-6 hinweg eine SVR12-Rate (sustained virological response 12 Wochen nach Therapieende) von 98 Prozent erreicht. In der Studie, an der ausschließlich Genotyp-2-Patienten teilnahmen, betrug die SVR12 99 Prozent, in der mit ausschließlich Typ-3-Population 95 Prozent. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »