Ärzte Zeitung, 06.10.2015

Deal

Apothekendienstleister übernimmt Onko-Händler

UNTERFÖHRING / SANKT AUGUSTIN. Die Apotheker-Kooperation Omnicare, die patientenindividuelle Zytostatikainfusionen zubereitet, hat den auf Krebswirkstoffe fokussierten Großhändler Megapharm übernommen.

Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Der Zusammenschluss erfolge offiziell zum 1. November, heißt es. - Megapharm gehörte vormals zum Firmenportfolio der internationalen Pharmahandelsgruppe Walgreens Boots Alliance.

Die war mit dem Kauf des spezialisierten Grossisten 2008 in den deutschen Markt eingestiegen.

Megapharm beliefert den Angaben zufolge bundesweit rund 200 Apotheken mit Präparaten gegen onkologische und hämatologische Erkrankungen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »