Ärzte Zeitung online, 04.11.2015

Biotech

CureVac wirbt 100 Millionen Euro ein

TÜBINGEN. Das deutsche Biotech-Start-up CureVac hat im Rahmen einer weiteren Finanzierungsrunde 100 Millionen Euro bei Privatanlegern eingeworben. Seit Gründung im Jahr 2000 habe CureVac damit jetzt 300 Millionen Euro Eigenkapital aufgenommen. Zu den bisherigen Investoren gehören der SAP-Gründer Dietmar Hopp sowie die Bill & Melinda Gates Stiftung.

Im Zuge der jüngsten Finanzierung habe sich auch die Rechtsform des Unternehmens von einer GmbH in eine AG gewandelt, heißt es. CureVac ist auf die Entwicklung Messenger-RNA basierter Impfstoffe spezialisiert, die gegen Infektionen oder Krebs eingesetzt werden könnten.

Mit den jüngst zugeflossenen Geldern werde der Ausbau der eigenen Technologieplattform forciert. Außerdem sollen klinische Projekte vorangetrieben werden. Fortgeschrittenster Kandidat ist den Angaben zufolge eine experimentelle Prostatakrebs-Immuntherapie (CV9104) in Phase IIb. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »