Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

Dänemark

Novo Nordisk baut Diabetes-Standort aus

KOPENHAGEN. Der dänische Insulin-Spezialist Novo Nordisk baut seine Insulinproduktion am Standort Hiller¢d nördlich von Kopenhagen weiter aus. 2,1 Milliarden Dänische Kronen (280 Millionen Euro) sind für einen neuen, etwa einen Hektar großen Fertigungsbetrieb vorgesehen.

Die Anlage soll voraussichtlich 2019 den Betrieb aufnehmen, heißt es. In der Pharmaproduktion würden damit 450 neue Jobs geschaffen. In Hiller¢d sind derzeit nach Angaben Novo Nordisks 1900 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Standort Hiller¢d besteht seit 1992. Hier werden außer Antidiabetika auch Hämophilie-Wirkstoffe hergestellt. Außerdem werden in Hiller¢d Applikationshilfen für Antidiabetika entwickelt. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »