Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

Dänemark

Novo Nordisk baut Diabetes-Standort aus

KOPENHAGEN. Der dänische Insulin-Spezialist Novo Nordisk baut seine Insulinproduktion am Standort Hiller¢d nördlich von Kopenhagen weiter aus. 2,1 Milliarden Dänische Kronen (280 Millionen Euro) sind für einen neuen, etwa einen Hektar großen Fertigungsbetrieb vorgesehen.

Die Anlage soll voraussichtlich 2019 den Betrieb aufnehmen, heißt es. In der Pharmaproduktion würden damit 450 neue Jobs geschaffen. In Hiller¢d sind derzeit nach Angaben Novo Nordisks 1900 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Standort Hiller¢d besteht seit 1992. Hier werden außer Antidiabetika auch Hämophilie-Wirkstoffe hergestellt. Außerdem werden in Hiller¢d Applikationshilfen für Antidiabetika entwickelt. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »