Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

GlaxoSmithKline

20 Innovationen bis 2020

LONDON. GlaxoSmithKline sieht sich gut gerüstet für anhaltendes Wachstum durch Innovationen. Bei einem Investorenmeeting am Dienstag dieser Woche gab der Konzern in New York einen Ausblick auf seine Pipeline. Demnach arbeitet GSK derzeit an 40 neuen Medikamenten und Impfstoffen.

Bei 80 Prozent handelt es sich den Angaben zufolge um erste Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse ("first-in-class"). Mittelfristig habe GSK das Potenzial, 20 Zulassungsanträge bis 2020 einreichen zu können.

Unter den Kandidaten seien unter anderem Immuntherapien gegen Krebs, Zell- und Gentherapien zur Behandlung seltener Krankheiten, Hepatitis B- und C-Wirkstoffe sowie Antikörper gegen Autoimmunerkrankungen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »