Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

GlaxoSmithKline

20 Innovationen bis 2020

LONDON. GlaxoSmithKline sieht sich gut gerüstet für anhaltendes Wachstum durch Innovationen. Bei einem Investorenmeeting am Dienstag dieser Woche gab der Konzern in New York einen Ausblick auf seine Pipeline. Demnach arbeitet GSK derzeit an 40 neuen Medikamenten und Impfstoffen.

Bei 80 Prozent handelt es sich den Angaben zufolge um erste Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse ("first-in-class"). Mittelfristig habe GSK das Potenzial, 20 Zulassungsanträge bis 2020 einreichen zu können.

Unter den Kandidaten seien unter anderem Immuntherapien gegen Krebs, Zell- und Gentherapien zur Behandlung seltener Krankheiten, Hepatitis B- und C-Wirkstoffe sowie Antikörper gegen Autoimmunerkrankungen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »