Ärzte Zeitung online, 05.11.2015

GlaxoSmithKline

20 Innovationen bis 2020

LONDON. GlaxoSmithKline sieht sich gut gerüstet für anhaltendes Wachstum durch Innovationen. Bei einem Investorenmeeting am Dienstag dieser Woche gab der Konzern in New York einen Ausblick auf seine Pipeline. Demnach arbeitet GSK derzeit an 40 neuen Medikamenten und Impfstoffen.

Bei 80 Prozent handelt es sich den Angaben zufolge um erste Vertreter einer neuen Wirkstoffklasse ("first-in-class"). Mittelfristig habe GSK das Potenzial, 20 Zulassungsanträge bis 2020 einreichen zu können.

Unter den Kandidaten seien unter anderem Immuntherapien gegen Krebs, Zell- und Gentherapien zur Behandlung seltener Krankheiten, Hepatitis B- und C-Wirkstoffe sowie Antikörper gegen Autoimmunerkrankungen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »