Ärzte Zeitung online, 11.11.2015

AOKen

45 Partner bei 15. Rabattvertragsrunde

STUTTGART. Die Allgemeinen Ortskrankenkassen haben jetzt die Zuschläge für ihre 15. zentrale Rabattausschreibung erteilt. Für insgesamt 104 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen, aufgeteilt in 106 Fachlose seien Verträge mit 45 Pharmaunternehmen abgeschlossen.

Darunter befinden sich nach Angaben von Dr. Christopher Hermann, Vorstandschef der für Rabattausschreibungen federführenden AOK Baden-Württemberg "auch ein Unternehmen aus Österreich und erneut einige Newcomer".

Die neuen Verträge starten Anfang April 2016 und dauern zwei Jahre. Für 21 Fachlose mit besonders verordnungsstarken Präparaten, wurden mehrere Partner an Bord genommen - so etwa für Pantoprazol, Ofloxacin oder Salbutamol. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »