Ärzte Zeitung, 13.11.2015

Unternehmen

Leo Pharma übernimmt Derma-Sparte von Astellas

BALLERUP. Der unter anderem auf Präparate für gesunde Haut spezialisierte dänische Hersteller LEO Pharma übernimmt das weltweite Dermatika-Geschäft der japanischen Astellas. LEO zahlt dafür 675 Millionen Euro.

Die Übernahme stelle den bislang größten Zukauf in der über 100-jährigen LEO-Firmengeschichte dar, heißt es. Dadurch werde sich der Jahresumsatz - 2014 umgerechnet rund eine Milliarde Euro - um mehr als 20 Prozent erhöhen.

Nach Zustimmung der Kartellbehörden wird mit dem Abschluss der Transaktion im Laufe des ersten Quartals 2016 gerechnet. Astellas‘ Derma-Portfolio beinhalte sowohl Rx- als auch OTC-Produkte. Hauptumsatzträger sei Protopic® (Tacrolimus) zur Behandlung von Ekzemen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10496)
Wirkstoffe
Tacrolimus (78)
Personen
Leo Pharma (47)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »