Ärzte Zeitung, 23.11.2015

Mega-Fusion

Pfizer erwirbt Allergan im Aktientausch

NEW YORK/DUBLIN. Pfizer und Allergan sind sich handelseinig: Das Management beider Firmen hat eine Fusion im Aktientausch beschlossen.

Die Allergan-Eigner erhalten 11,3 Aktien des neuen, als Pfizer firmierenden Unternehmens, während die Pfizer-Eigner 1:1 bedient werden. Der Zusammenschluss bewerte Allergan mit 363,63 Dollar je Aktie.

Damit habe der Deal einen Gesamtwert von rund 160 Milliarden Dollar. Die Firmenhochzeit soll in der 2. Jahreshälfte 2016 auch kartellrechtlich perfekt sein. Zentrale des neuen Konzerns wird das Allergan Headquarter in Dublin.

Außerdem kündigte Pfizer an, bis Ende 2018 über eine mögliche Separation der innovativen Pharmalinien und der etablierten Geschäfte entscheiden zu wollen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10792)
Organisationen
Allergan (59)
Pfizer (1357)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »