Ärzte Zeitung, 22.12.2015

Immundiagnostikmarkt

Chinesen kaufen Italiener

MAILAND/SHANGHAI. Der chinesische In-vitro-Diagnostik-Produktentwickler KHB Shanghai Kehua Bio-Engineering übernimmt den italienischen Immundiagnostikanbieter Technogenetics.

Der Kaufpreis betrage insgesamt 28,8 Millionen Euro. Laut Unternehmen wurde eine neue italienische Gesellschaft unter dem Namen Technogenetics Holdings gegründet.

"Wir glauben, dass die Erfahrung von Technogenetics im Diagnostikbereich zur Entwicklung von innovativen und wertvollen Produkten für den chinesischen Markt beitragen kann und der KHB Shanghai Kehua Bio-Engineering neue Geschäftsmöglichkeiten im europäischen und nordamerikanischen Markt eröffnen wird", so KHB-Chairman Tang Weiguo. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »