Ärzte Zeitung, 08.01.2016

Onkologie

Merck kooperiert mit Biocartis

DARMSTADT. Der Darmstädter Pharmakonzern Merck kooperiert bei Onkologika mit dem spezialisierten Diagnostikaanbieter Biocartis.

Wie das Unternehmen mitteilt, geht es dabei um die Entwicklung und Vermarktung eines neuen flüssigen Biopsie-Tests auf RAS-Marker bei Patienten mit einem metastasierenden kolorektalen Karzinom.

Der Test solle zunächst im zweiten Halbjahr 2016 wissenschaftlichen Zwecken dienen und danach ein CE-Kennzeichen erhalten. Er werde in verschiedenen medizinischen Zentren weltweit etabliert.

Die Vereinbarung schließe die Verwendung auf dem chinesischen sowie japanischen Markt aus, heißt es. Derzeit laufe eine Konkordanzstudie, um den Wert des Testes zu untermauern. (maw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Gröhe mahnt zu mehr Teamgeist in der Medizin

Trotz aller Probleme: Gesundheitsminister Gröhe hält an der tragenden Rolle der Selbstverwaltung fest - ermahnt aber die Ärzte. BÄK-Präsident Montgomery gesteht derweil Fehler bei der GOÄ-Reform ein. mehr »

GOÄ-Verhandlungen zügig zum Ergebnis bringen!

GOÄ-Debatte und Staatskommissar: Zu diesen heißen Themen hat sich Gesundheitsminister Hermann Gröhe geäußert - bei der Eröffnung des Ärztetags und in unserem Video-Interview. mehr »

Live vom Deutschen Ärztetag - heute ab 9 Uhr!

Heute steht die Arzneimittelpolitik als großes Thema auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Aber auch in Sachen GOÄ geht es weiter. Alle Beratungen, alle Beschlüsse in unserem Live-Ticker via Twitter! mehr »