Ärzte Zeitung, 08.01.2016

BIH

Neues Mitglied im Vorstand

BERLIN. Das Institut für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH) bekommt ein neues Vorstandsmitglied: Rolf Zettl übernimmt ab März 2016 die Position des Administrativen Vorstands.

In dieser Funktion wird Zettl, der bisher Geschäftsführer der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren ist, für den gesamten kaufmännischen und administrativen Geschäftsbereich des BIH zuständig sein.

Zettl wurde für zunächst fünf Jahre bestellt. Er sei ein Garant dafür, dass im Berliner Institut eine wichtige Schnittstelle zwischen medizinischer Forschung und Entwicklung entstehe, so Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesbildungsministerium und Vorsitzender des Gründungsaufsichtsrats des Instituts. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Lebenserwartung wird 90 Jahre übersteigen

Lange zweifelten Experten daran: In manchen Ländern könnte die Lebenserwartung bis 2030 auf 90 Jahre steigen. Auch die Deutschen werden älter. mehr »

Krankheit mit Modellcharakter

Die Entwicklungen bezüglich Mukoviszidose können in vieler Hinsicht ein Beispiel sein für seltene Krankheiten, die eine ähnlich positive Entwicklung noch vor sich haben. mehr »

Versorgung Sterbenskranker blockiert

Unklare Zukunft für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung: Weil Verträge europaweit ausgeschrieben werden müssen, herrscht vielerorts Stillstand. mehr »