Ärzte Zeitung, 08.01.2016

BIH

Neues Mitglied im Vorstand

BERLIN. Das Institut für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH) bekommt ein neues Vorstandsmitglied: Rolf Zettl übernimmt ab März 2016 die Position des Administrativen Vorstands.

In dieser Funktion wird Zettl, der bisher Geschäftsführer der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren ist, für den gesamten kaufmännischen und administrativen Geschäftsbereich des BIH zuständig sein.

Zettl wurde für zunächst fünf Jahre bestellt. Er sei ein Garant dafür, dass im Berliner Institut eine wichtige Schnittstelle zwischen medizinischer Forschung und Entwicklung entstehe, so Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesbildungsministerium und Vorsitzender des Gründungsaufsichtsrats des Instituts. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »