Ärzte Zeitung, 29.01.2016

Pharma

Sanofi forciert Immunonkologie

PARIS/MARSEILLE. Sanofi hat mit dem in Marseille ansässigen Biotechunternehmen Innate Pharma eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung zur Entwicklung bispezifischer Antikörper gegen Krebs geschlossen.

Diese Antikörper sollen den Angaben zufolge über den aktivierenden Rezeptor NKp46 Killerzellen gegen Tumoren rekrutieren. Die Vereinbarung sehe vor, dass beide Partner gemeinsam "bis zu zwei bispezifische Antikörper generieren sowie bewerten".

Sanofi wird für klinische Entwicklung, Herstellung und, im Erfolgsfall, Vermarktung zuständig sein. Innate könnte bis zu 400 Millionen Euro aus entwicklungsabhängigen Meilensteinzahlungen sowie Lizenzgebühren auf Produktumsätze erlösen, heißt es. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10117)
Krebs (9604)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1550)
Krankheiten
Krebs (4703)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Was Menschen von Mäusen lernen können

Forscher haben Mäuse in der Gruppe beobachte und etwas interessantes beobachtet: Kann diese Erkenntnis Infektionen unter Menschen verhindern? mehr »

Regeln zur Zwangsbehandlung psychisch Kranker verfassungswidrig

Wann psychisch Kranke gegen ihren Willen behandelt werden dürfen, regelt das Gesetz. Doch das weist verfassungswidrige Lücken auf, wie das Bundesverfassungsgericht jetzt entschieden hat. mehr »

Zu viel Zucker

Süße Versuchung: Erfrischungsgetränke auf dem deutschen Markt enthalten Zucker - sehr viel Zucker. Eine Foodwatch-Studie löst wieder die Diskussion aus: Braucht Deutschland eine Zuckersteuer? mehr »