Ärzte Zeitung, 29.01.2016

Pharma

Sanofi forciert Immunonkologie

PARIS/MARSEILLE. Sanofi hat mit dem in Marseille ansässigen Biotechunternehmen Innate Pharma eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung zur Entwicklung bispezifischer Antikörper gegen Krebs geschlossen.

Diese Antikörper sollen den Angaben zufolge über den aktivierenden Rezeptor NKp46 Killerzellen gegen Tumoren rekrutieren. Die Vereinbarung sehe vor, dass beide Partner gemeinsam "bis zu zwei bispezifische Antikörper generieren sowie bewerten".

Sanofi wird für klinische Entwicklung, Herstellung und, im Erfolgsfall, Vermarktung zuständig sein. Innate könnte bis zu 400 Millionen Euro aus entwicklungsabhängigen Meilensteinzahlungen sowie Lizenzgebühren auf Produktumsätze erlösen, heißt es. (cw)

|
Topics
Schlagworte
Unternehmen (10027)
Krebs (9509)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1541)
Krankheiten
Krebs (4656)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Die neuen Abrechnungsziffern im Überblick

Die ambulante Versorgung von Patienten in Alten- und Pflegeheimen wird aufgewertet. Ab Juli gibt es Zuschläge für Betreuung, Behandlungs-Koordination und Besuche durch Praxis-Assistenten. mehr »

Hecken verrät erste Neuerungen

Die Bedarfsplanung soll und wird sich ändern - doch nicht so schnell wie vom Gesetzgeber vorgesehen. Das hat GBA-Chef Hecken angekündigt. Mit der "Ärzte Zeitung" sprach er über geplante Neuerungen. mehr »

ARMIN startet elektronisches Medikationsmanagement

Ärzte und Apotheker managen gemeinsam die Medikation von Patienten: Das ist die Idee der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN). Nun ist die Testphase beendet - ab Freitag startet ARMIN durch. mehr »