Ärzte Zeitung, 02.02.2016

Trotz Generikakonkurrenz

Lilly kündigt für 2016 hohen Gewinnzuwachs an

INDIANAPOLIS. Trotz Generikakonkurrenz für große Produkte wie Alimta® (Pemetrexed) Cymbalta® (Duloxetin) oder Evista® (Raloxifen) hätte Eli Lilly 2015 operativ neun Prozent Umsatzwachstum melden können. Jedoch leidet Lilly wie derzeit alle US-Firmen unter dem starken Dollar, der internationale Erlöse schmälert.

So nahm der Umsatz mit 19,96 Milliarden Dollar nur um zwei Prozent zu, der Überschuss um ein Prozent auf 2,41 Milliarden Dollar.

Die Gewinnprognose für 2016 wurde zur Bilanzbekanntgabe Ende voriger Woche leicht gesenkt: Der Gewinn pro Aktie soll bei Umsätzen von wenigstens 20,2 Milliarden Dollar zwischen 2,83 und 2,93 Dollar erreichen und damit überproportional um 25 Prozent zulegen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »