Ärzte Zeitung, 16.02.2016

Kinderherzmedizin

St. Jude startet Kampagne

ESCHBORN. Der Medizintechnikhersteller St. Jude Medical hat eine sogenannte Awareness-Kampagne gestartet, um der Kinderherzmedizin mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Teil der unter dem Titel "Herz für Kinderherzen" laufenden Kampagne sei eine Spende in ungenannter Höhe an den Bundesverband Herzkranke Kinder.

Damit, heißt es in einer Unternehmensmeldung, könne die Organisation Materialien, die sie an Eltern herzkranker Kinder vor einer Op verteilt, auf weitere Kliniken ausdehnen. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auf seiner Website einen Leitfaden bereit, der umfassende Informationen für Eltern und Betreuer enthalte (Link: sjm.de/herzfuerkinderherzen).

Jedes Jahr werden in Deutschland laut St. Jude mehr als 6500 Kinder mit einer schwerer Herzerkrankung geboren. Etwa ein Viertel dieser Kinder benötige bereits im ersten Lebensjahr eine Op. (eb)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn der eigene Bruder behindert ist

Wie ist es für ein Kind, ein Geschwister mit Down-Syndrom zu haben? Ein Einblick in den Alltag von Katharina (13): Sie sieht die Trisomie 21 ihres Bruders als Belastung - und als Vorteil. mehr »

Londoner fühlen sich verunsichert und gespalten

Großbritannien tritt aus der EU aus und in der Hauptstadt herrscht Katerstimmung. Das Referendum zeigt auch psychische Folgen. Einblick in die Seele Londons. mehr »

Neue EBM-Leistungen für Betreuung in Pflegeheimen

KBV und Kassen haben neue Leistungen beschlossen, die die medizinische Versorgung in Pflegeheimen verbessern sollen. Dafür wird zum 1. Juli ein neues Kapitel im EBM geschaffen. mehr »